Home / Energieberatung / KfW 11/2013: Förderung Holzpelletheizung, Wärmepumpen, Solarkollektoren

KfW 11/2013: Förderung Holzpelletheizung, Wärmepumpen, Solarkollektoren

Im Rahmen des Programms Nummer 167 "Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit" fördert die KfW-Bank den Einbau einer neuen Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien, wenn die bestehende Heizung vor dem 01.01.2009 installiert wurde.

Das gilt zum Beispiel für den Einbau folgender Heizungsanlagen:

- thermische Solarkollektoranlagen bis 40 m2 Bruttokollektorfläche
- Biomasseanlagen mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW (zum Beispiel Holzvergaser, Pelletheizungen, Holzhackschnitzelheizungen)
- Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis 100 kW

und den Kauf von saniertem Wohnraum mit einer Heizung auf der Basis erneuerbarer Energien.

Der aktuelle Zinssatz für das zinsgünstige Darlehen beträgt derzeit 2,48% effektiv. Hier finden Sie die aktuellen Zinssätze der KfW.

Top